Übersicht

 

Dörfer:SassenBürgermeister

TrantowHerr Detlef Behm

TreuenZum Schwingetal 2, OT Sassen

Pustow17121 Sassen-Trantow

Klein ZetelvitzMobil: 0175 - 54 75 382

Groß Zetelvitz

VierowSprechzeiten

MühlenkampNach Vereinbarung

Zarrentin Dorf

Zarrentin Siedlung

 
Fläche:ca. 5.527 haE-Mail: amtpeenetal.loitz@loitz.de
Einwohner:ca. 1.100Internet: www.loitz.de

 

Geschichte und Gegenwart des Ortes
Seit dem Jahr 2005 haben sich die ehemaligen Gemeinden Sassen und Trantow zu einer Großgemeinde, der Gemeinde Sassen-Trantow, zusammengeschlossen.
Wir wollen Ihnen die einzelnen Gemeindeteile nun kurz vorstellen und den Leser zu einer Besichtigung vor Ort herzlichst einladen. Die Region um Sassen besteht aus seichter Hügellandschaft. In der Hauptsache wird Feldwirtschaft betrieben, aber auch Wald- und Weideflächen sind vorhanden. Das Landschafts- und Naturschutzgebiet „Schwingetal“ bildet teilweise die Grenze zur Region Trantow; im Gebiet um Pustow durchschneidet es das Territorium.
Als Besonderheiten sind zu nennen:
Die
Feldsteinkirche in Sassen aus dem 14. Jh. mit separatem Glockenstuhl und dazugehörigem Friedhof, die 8-eckige Kapelle in Pustow aus der ersten Hälfte
des 18. Jh.; dazu ein kleines Schloss - im vergangenen Jh. erbaut.
Ein historisches Bauernhaus, welches heute
als Schullandheim dient, finden Sie
zwischen den Dörfern Sassen und Pustow. In der Umgebung des Schwingebaches findet man
ehrere Hünengräber sowie Großsteingräber. Im vergangenen Jh. wurden sie zum großen Teil abgetragen und für den Straßenbau verwendet. An der Straße von Pustow nach Groß Zastrow stehen zahlreiche alte Eichen, die als Naturdenkmale gekennzeichnet sind.
Die Region um Trantow liegt zwischen dem Naturschutzgebiet „Schwingetal“ und dem Landschaftsschutzgebiet „Peenetal“. Das Naturschutzgebiet „Schwingetal“ zeichnet sich besonders durch die Trockenhänge und durch den unbegradigten Lauf der Schwinge aus.
Den Biber können Sie hier mit etwas Glück genauso beobachten wie im Peenetal. Das Peenetal gilt als längstes zusammenhängendes Niedermoorgebiet Deutschlands. Im Einzugsbereich von Trantow finden Sie riesige, durch Torfabbau entstandene, bis zu 4 m tiefe Torfstiche. Sie sind heute Rückzugsgebiete für Wasservögel, Wasserpflanzen und Laichplätze für die unterschiedlichsten Fischarten.
In den Weiten der Wiesen und Bruchwälder finden Nieder-, Reh- und Schwarzwild optimalen Lebensraum. Seltene Pflanzen, wie Orchideen und besonders gefährdete Insekten, wie Schmetterlinge und Laufkäfer, haben hier noch ein Domizil. Das Gemeindedorf Trantow ist namentlich seit 1267 als Trintowe (zu deutsch Dronenort) bekannt. Der Priester Pribanus spricht 1422 erstmals von Trantow. Im Dreißigjährigen Krieg, die Bauern hatten in den Städten Zuflucht vor Plünderungen gesucht, vereinsamte diese Region. Infolgedessen brachen in der Gegend Hungersnöte und Krankheiten aus, die das Leben in diesem Landstrich auslöschten. Nach 1648 begann die Schwedenzeit, in deren Folge eine königlich-schwedische Domäne errichtet wurde. Diese Domäne erwarb Ludwig Arndt, der Vater von Ernst-Moritz Arndt, im Jahre 1804. Ein Gedenkstein erinnert an den Aufenthalt von E.-M. Arndt in der Zeit von 1805 - 1817 in Trantow, bevor er vor den Schweden nach Preußen und Russland floh. 1849/50 wurde die Domäne in 13 Bauernhöfe und 12 Büdnereien aufgesiedelt. Diese Strukturen sind teilweise heute noch erhalten. Mit dieser Aufteilung kam neues Leben nach Trantow. Der Gutshof Vierow wurde um 1930/32 aufgesiedelt. Noch ist die Gutsanlage mit Gutshof, Stallanlagen und Feldscheunen in Feldsteinbauweise voll erhalten. Zusammen mit den übrigen Bauernhöfen ergibt Vierow ein nicht alltägliches Dorfbild in dieser Region. Zarrentin, eines der ältesten Dörfer und ehemals eine der kleinsten Gemeinden in unserem Territorium, hat bis heute nichts von seiner Abgeschiedenheit verloren. Mühlenkamp wurde aus einer Ansiedlung von 7 Mühlen(z.B. Schoppenmühle, Schwingebachmühle, Sandmühle, Rotemühle) 1824 gegründet. Auch hier kann der Interessierte die alten Siedlungsstrukturen noch erkennen. Wer mehr über die Gemeinde Sassen-Trantow erfahren möchte, kann in der Amtsverwaltung in Loitz eine DVD über die Gemeindeteile Sassen und Trantow erwerben.
Ich wünsche Ihnen in der Gemeinde Sassen-Trantow einen angenehmen Aufenthalt.

 

 



Seite angesehen: 38551 Mal