Danke für den Einsatz beim Brand des Sägewerkes


Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen über 200 Einsatzkräften bedanken, die in den Abendstunden am 02.06.2020 bei der Brandbekämpfung in Loitz im Einsatz waren, bzw. noch sind, um die FF Loitz zu unterstützen. So waren alle Wehren des Amtes Peenetal-Loitz, die FF Tutow, die FF Dersekow, die FF Neuenkirchen, die FF Demmin, die FF Süderholz, die FF Grimmen, der Gefahrgutzug LK mit Einsatzkräften aus Jarmen und Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz. Selbstverständlich auch mein Dank den Kameradinnen und Kameraden der FF Loitz. Ihr alle habt wieder professionell euer Können gezeigt. Die ortsansässigen Firmen Getränke Längert, Fleischerei Reggentin und der Edeka Markt Loitz sorgten binnen kurzer Zeit für die Sicherstellung der Versorgung. Herzlichen Dank. Ebenfalls waren die Firmen Pommern Natura und Trantower Agrar Gmbh & Co. KG Vorpommern auf Bitte mit benötigter Technik sofort vor Ort. Danke.

Den beiden verletzten Kameraden wünsche ich auf diesem Weg gute Besserung und hoffe, dass sie bald wieder gesund bei ihren Familien sein können.

Für den Geschäftsführer, der vom Brand betroffenen Firma, seine Familie und seine Angestellten war der gestrige Abend (02.06.2020) ein schwerer Schicksalsschlag, der mich als Bürgermeisterin sehr bewegt und traurig macht. Handelt sich es doch um eine langjährig bestehende Firma, die einfach zum Stadtbild gehört und die in den vergangenen Jahren Vieles erreicht hat. Selbstverständlich werde ich hier Unterstützung geben, wo es mir möglich ist.

Christin Witt                                                                                                                                                                                              Bürgermeisterin

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.